Neu renoviert – neues Konzept

Jetzt ist es wieder geöffnet, das kleine Cafe im MGH West, nach Renovierung und nach einer konzeptionellen Umstellung: nun gibt es Zeiten angepasst an die Bedürfnisse der Nutzerinnen. Extra für unsere jungen Besucher gibt es eine extra Jugendcafeöffnung, immer Donnerstags zum mitmachen.

Wiedereröffnung im MGH-West nach Renovierung – Viermal in der Woche geöffnet

„Es gibt sie noch, die Orte, wo ein Kaffee und ein belegtes Brötchen jeweils 50 Cent kostet, eine extra Portion Herzenswärme im Preis inbegriffen: Im MGH-West in der Konrad-Adenauer-Straße, haben die Vertreter des „MGH Netwzerkes“ am Freitag nach einer sorgfältigen Renovierung den Café-Raum des MGH wiedereröffnet. Zur kleinen Feier kamen die Akteure des MGH-Netzwerkes und eine ganze Reihe von Nachbarn aus der Konrad-Adenauer-Straße und anderen Straßen der Weststadt. Es ist schön und gemütlich geworden. Die großen Glasfenster kommen jetzt besonders gut zur Geltung. Die Terrasse soll noch hergerichtet werden, wenn der Frühling eingekehrt ist. Es herrschte Leben an den Tischen und an der Verpflegungstheke, wo sich selbst gebackener Kuchen und belegte Brötchen türmten. Die Kaffeemaschine blubberte, der Teekessel bollerte auf dem Herd.

Gertrud Rettenmaier, Mitarbeiterin des Bildungsbüros und Koordinatorin des Netzwerkes, begrüßte die Gäste ebenso wie Martin Wetzel, der Geschäftsführer des Stadtjugendring Weinheim e.V. . Das Bildungsbüro und der Stadtjugendring sind zentrale Partner im MGH-Netzwerk. Der Stadtjugendring organisiert mit seinen beiden Mitarbeitern Maria Mesa Canales und Jonas Wichert im selben Haus auch die offene Kinder- und Jugendarbeit – auch dabei kann das „Café für Alle“ genutzt werden. „Das Café“, so beschrieb es Gertrud Rettenmaier, „ist einfach ein Ort zum Dasein, zum Wohfühlen und zum Kontakteknüpfen“. Geöffnet ist es ab sofort immer montags und mittwochs von 9 Uhr bis 14 Uhr, praktisch für Mütter mit kleinen Kindern, sowie donnerstags von 14 Uhr bis 18 Uhr und freitags sogar von 12 Uhr bis 18 Uhr.

Bei einem Getränk und einem Snack lernen die Gäste die Aktionen und Angebote des Hauses kennen, die enorm vielseitig sind: Es werden Kleinkindbetreuung und ein Elterntreff mit Kindern angeboten, es gibt im Angebot täglich einen offenen Treff ohne festes Programm, aber auch Hausaufgabenbetreuung, Kraftsporttraining und dann ist abends noch Raum für Tanz- und Musikgruppen. Im Caféraum selbst übernehmen drei Damen die Bewirtung, Hatice Eroglu Terzi, Hülya Beydemir und Ömrice Kourcu, unterstützt von den Jugendsozialarbeitern sowie Jugendlichen aus dem Kreis der Besucher. “ Quelle: https://www.weinheim.de/,Lde/Startseite/Stadtthemen/Tief+im+Westen+ein+Cafe+fuer+Alle.html

Auch die Weinheimer Nachrichten berichteten https://www.wnoz.de/Tief-im-Westen-ein-Cafe-fuer-alle-c61fa844-55b3-4fca-b261-006a542c596d-ds