U 16 Wahl in Weinheim

Die Weinheimer Nachrichten berichten über unsere U16 Wahl:“

Weinheim. Es war eine inoffizielle Wahl, die am Ende aber interessante Ergebnisse lieferte. Ginge es nach den Jugendlichen unter 16 Jahren in Weinheim, dann wären sie zwar dem Ergebnis von vergangenem Sonntag gefolgt und hätten ebenfalls Manuel Just mit 27,4 Prozent der Stimmen zum neuen Oberbürgermeister gewählt. Platz zwei wäre dagegen an Björn Leuzinger (21,7 Prozent) gegangen, der als Vertreter der Satirepartei „Die Partei“ für null Inhalte in der Politik steht. Der Zweite vom Wahlsonntag, Dr. Carsten Labudda, landete nach der U 16-Wahl auf Platz drei (13,6 Prozent), hinter ihm beanspruchte Oliver Kümmerle mit 12,1 Prozent den vierten Platz. Platz fünf ging an Fridi Miller mit 9,6 Prozent, ihr folgten Simon Pflästerer (7,9 Prozent) und Stella Kirgiane-Efremidou (6 Prozent).

Um Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren für die Demokratie zu interessieren, hatten der Stadtjugendring und die Weinheimer Jugendmedien Informationen zu den OB-Kandidaten zusammengetragen. …“ Könnt ihr aber gerne auch im Original lesen, steht nicht hinter einer paywall:

https://www.wnoz.de/U-16-Waehler-haben-Just-auf-dem-Zettel-4aef1b84-7d8d-47a6-b9d6-70ea1738ac5d-ds