Jahresbericht 2017 veröffentlicht

Nun ist es soweit, der neue Jahresbericht des Stadtjugendring Weinheim e.V. für das Jahr 2017 liegt nun vor.

2018 ist unser 70stes Jubiläum, 1948 wurde der Stadtjugendring gegründet. Daher finden sich in diesem Bericht auch ein paar ganz unterschiedliche Beschreibungen einiger unserer Mitglieder. Vielleicht bekommt der eine oder andere Verein, Initiative oder Gruppe auch Lust sich den 22 Mitgliedern, die es bisher gibt, anzuschließen.

Wer den Bericht am Bildschirm sieht, sich ausdruckt oder zu den „Privilegierten“ gehört, die ihn haptisch bekommen haben, erahnt, dass nur ein kleiner Teil unserer Arbeit dargestellt wurde. Dennoch steckt in den 31 Seiten viel Informatives und Neues. Aber nicht nur das – wichtig ist auch einen „gefühlten“ Eindruck in unsere Arbeit zu vermitteln. Manche Zitate und Äußerungen „unserer“ Kids zeugen davon.

Ohne eine breite Unterstützung wäre unsere Arbeit nicht möglich. Daher gilt unser Dank vor allem und zuerst der Stadt Weinheim. Diese finanzielle Förderung legt die Basis für unser Tun, verbunden mit unserem Arbeitsauftrag in unserer Stadt für Kinder, Jugendliche, Heranwachsende und junge Erwachsene da zu sein. Mit diesen machen wir uns auf den Weg. Auf einen Weg die Stadt lebenswert zu halten und für manche zu machen, Persönlichkeiten zu fördernd und zum individuellem Wachstum beizutragen. Es freut uns, dass wir junge Menschen eine ganze Zeitlang auf ihrem Lebensweg und bei ihrer Entwicklung begleiten dürfen. Wir wissen dies zu schätzen und gehen in unserer Beziehungsarbeit sorgsam und vertrauensvoll mit den jungen Menschen um.

Manche unserer „Kunden“ haben schwer zu tragen. Es ist erschreckend, mit welchen „Startschwierigkeiten“ und Benachteiligungen schon Kinder zu tun haben.  Und einiges davon manifestiert sich dann später in der Jugendlichen- und Erwachsenenbiographie. Hier stehen wir dann im wahrsten Sinne des Wortes mit Rat und Tat zur Seite. Dieses zur Seite stehen ist in allen Bereichen entscheidend, unsere Solidarität gehört den  jungen Menschen.

Was uns freut, ist unsere Gestaltungsmöglichkeiten, die wir hier in Weinheim haben.  Als ein Beispiel, im aktuellen Jahresbericht das Schwerpunktthema:  jugendpolitische Bildung.  Dabei geht es um nichts weniger als unseren Beitrag, dass sich  unsere Gesellschaft auch zukünftig als Demokratie weiterentwickelt. Und dies nicht durch uns, sondern mit der kommenden Generation, den Kindern und Jugendlichen Weinheims.

 

Jahresbericht 2017