Neue Online-Expertenhilfe für Internetabhängigkeit

Im Rahmen eines vom Bundesministerium für Gesundheit geförderten Projektes wurde die Homepage »DIA-NET – Diagnostik der Internetabhängigkeit im Netz« erstellt: www.dia-net.com
Sie bietet Hilfestellungen für Beratungsstellen, Psychologinnen / Psychologen, Ärztinnen / Ärzte, Sozialarbeiterinnen /Sozialarbeiter und weitere Helferinnen / Helfer im Umgang mit Internetbezogenen Störungen. Dort finden sich Tools, um Internetbezogene Störungen identifizieren und diagnostizieren zu können, sowie hilfreiche Informationen zum Krankheitsbild und Adressen zur weiteren Hilfe.
Direkt auf der Homepage können Materialien heruntergeladen oder für die postalische Zusendung bestellt werden. Dabei handelt es sich unter anderem um ein Kurzscreening (Short Compulsive Internet Use Scale; Short CIUS), welches für die Identifizierung von problematischer Internetnutzung entwickelt wurde. Ergänzend können eine Checkliste zur weiteren Diagnostik und ein Manual für Kurzinterventionen heruntergeladen beziehungsweise bestellt werden. DIA-NET enthält weiterhin die Option, ein vollstandardisiertes diagnostisches Interview zur Erfassung der DSM-5 Kriterien mit automatischer Auswertung  direkt online durchzuführen.
Bei Fragen wenden Sie sich an das Zentrum für Integrative Psychiatrie unter 0451 / 500 – 98780.
Universität zu Lübeck I Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie
ZIP – Zentrum für Integrative Psychiatrie, Ratzeburger Allee 160, D-23538 Lübeck

 

Quelle: Pressemeldung der Forschungsgruppe S:TEP, Zentrum für Integrative Psychiatrie, Lübeck, 28. Juli 2017